Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Kommunalwahl

 

 

11Mai

Anti-Bahnlärm Demo in Rüdesheim am 10.05.2014

Ca. 1500 Menschen demonstrierten am Samstag, den 10.05. 2014, zum dritten Mal in Rüdesheim gegen den Bahnlärm im Mittelrheintal. Bündnis 90/Die Grünen waren mit zahlreichen Teilnehmern vertreten. Einer der Hauptreder war Tarek Al Wazir, der grüne stellvertetende Regierungschef des Landes Hessen und Minister für Wirtschaft und Verkehr. Aus Rheinland-Pfalz waren unter anderen die Bundestagsabgeordnete Tabea Rössner und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im rheinland-pfälzischen Landtag vertreten. Für unseren Stadtverband nahm Andreas Roll an der Demo teil, er vertrat damit auch das Spitzenteam der Kreisgrünen, dem er angehört. Letzteres hatte sich erst kürzlich in Oberwesel über die Lärmproblematik bei Betroffenen informiert. Bahnlärm macht krank, Bahnlärm belastet! Unter diesem Motto forderten die zahlreich vertretenen BIs Maßnahmen zur Reduzierung der Lärmbelastung. Neben erhöhten Trassenpreisen für laute Güterzüge sollen Nachtfahrverbote und Geschwindigkeitsbegrenzungen von 50 Km/h schnell umgesetzt werden. Tarek Al Wazir sieht für das Umrüsten der lauten Güterwagen bei den Waggonbetreibern nur noch ein Zeitfenster bis 2016. Er forderte die Betreiber zum Handeln auf und nicht zu warten, bis die Politik sie zwingt! Danach müssen; und hierfür setzen sich die Landesregierungen von NRW, RLP, Hessen und BaWü ein; diese Schutzmaßnahmen greifen, damit die gesundheitliche Unversehrtheit der Bevölkerung und die wirtschaftliche Entwicklung im Rheintal gewahrt bleiben. “Die BIs und die vielen Menschen im Tal werden weiter protestieren und die Politiker unaufhörlich auffordern, nicht nur zu reden sondern zu handeln”, ist sich Willi Pusch, der Vorsitzende der Bürgerinitiative gegen Bahnlärm im Mittelrheintal e.V., sicher! Die Bopparder- und Kreisgrünen werden ebenfalls nicht lockerlassen, am nächsten Freitag treffen sie sich mit ihrer Umweltministerin wieder in Boppard, um die rechtlichen Möglichkeiten von Geschwindigkeitsbegrenzungen mit Vertetern von BIs und Betroffenen zu erörtern.

Tabea Rössner, Jutta-Blatzheim-Roegler und Andreas Roll auf der Anti-Bahndemo in Rüdesheim

Impressionen von der Demo

Impressionen von der Demo, mehr als 1500 Menschen demonstrierten für mehr Ruhe im Rheintal

10Mai

Grüner Wahlkampf tritt in “heiße Phase”

Am Samstag, den 10. Mai, standen die Grünen auf dem Bopparder Marktplatz Rede und Antwort und vertraten ihre Position mit Infomaterial. Anwesend waren neben den Spitzenkandidaten für den Stadtrat (Klaus-Georg Brager, Georg Spross, Andreas Roll) und die Ortsbeiräte Boppard (Klaus-Georg Brager, Markus Mono) und Buchholz (Marcel Hihn) auch die Vorstandsmitglieder der Kreisgrünen, die ebenfalls für den Kreistag kandidieren (Daniela Lukas von Nievenheim, Thomas Görgen, Marcel Hihn). Die GRÜNEN wollen auch weiterhin mit Interessierten ins Gespräch kommen und stehen dafür auch in den kommenden Wochen mit ihrem Wahlkampfstand auf dem Marktplatz zur Verfügung. Nächster Stand: Samstag 18.05. Marktplatz Boppard

Grüne des Kreises und des Bopparder Stadtverbandes

 

26Dez

Grünes Licht für Kommunalwahl im Mai

Unser Spitzenteam für den kommenden Stadtrat, von links nach rechts: Ilona Hellmann (Heilpraktikerin), Ulrich Horalek (Bauingenieur), Dr. Diana Lelle-Roll (Studienrätin), Klaus Brager (Systemadministrator), Georg Spross (Rechtsanwalt), Nicole Brager (Steuerfachangestellte), Andreas Roll (beratender Ingenieur)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 20.12.2013 haben die Bopparder Grünen die Weichen für den Wahlkampf gestellt und ihre Kandidaten für die Stadtratsliste gewählt: Insgesamt 32 Plätze galt es zu belegen. Die gut besuchte Versammlung beschloss die ersten acht Plätze doppelt zu werten.  Die ersten acht Spitzenanwärter (Klaus Brager, Georg Sproß, Andreas Roll, Ulrich Horalek, Ilona Hellmann, Nicole Brager, Dr. Diana Lelle-Roll und Herbert Busch) wurden mit großer Mehrheit gewählt. Die sehr gut besuchte Veranstaltung zeigte das große Interesse der  Bopparder Stadtverbandsmitglieder  an der Kommunalwahl. Die Listenwahl wurde geleitet von Thomas Petry, dem Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen; als Vertreter des Kreises waren Thomas Görgen, Brigitte Kuhn und Daniela Lukas von Nievenheim anwesend. Als Gast nahm Melanie Görgen teil.

Die bisherigen Vertreter Dr. Karl Hofius und Peter Kreiser sowie der erste Beigeordnete Heinz Bengart verzichteten auf eine Kandidatur, nachdem sie bei der Wahl keine Spitzenplätze erreichen konnten. Der Stadtverband dankt ihnen für ihren langjährigen Einsatz.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
37 Datenbankanfragen in 0,153 Sekunden · Anmelden