Grüne initiieren Gespräche zur Ausrufung des Klimanotstandes in Boppard

Zahlreiche große und kleine Städte und Gemeinden in Deutschland und dem Ausland haben eine wegweisende Entscheidung getroffen und den Klimanotstand ausgerufen. In Boppard spüren wir im zweiten Dürrejahr in Folge die Auswirkungen des Klimawandels in einem Ausmaß und in einer Geschwindigkeit, wie wir es lange nicht für möglich gehalten haben. Die Bopparder Grünen sind der Ansicht, dass auch unsere Stadt aktiv werden muss und künftig jede Entscheidung darauf zu prüfen habe, inwiefern sich diese auf das Klima auswirkt und ob klimafreundlichere Alternativen zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund unterstützen der Vorstand und die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen den Aufruf des BUND Koblenz und führen in den kommenden Wochen Gespräche, um für eine parteiübergreifende Zustimmung zu einem entsprechenden Stadtratsbeschluss zu werben.

Verwandte Artikel